Tierärztin und Landwirt im Kuhstall

Veterinärmedizin

Aktuell engagieren sich etwa sechzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veterinärmedizin für die Tiergesundheit und den vorbeugenden Verbraucherschutz in Hessen. Nach wie vor können wir auf die jahrzehntelangen Erfahrungen unserer Bediensteten in den verschiedenen Fachgebieten aufbauen. Sie arbeiten täglich für noch mehr Sicherheit in der Tiergesundheit und zum Schutz des Verbrauchers.

Weitere Arbeitsgebiete

Übersicht der angebotenen Leistungen im Landesbetrieb Hessisches Landeslabor

Seit 2015 haben hessische Milcherzeuger- und Mutterkuhbetriebe die Möglichkeit, sich am freiwilligen hessischen Paratuberkulose-Untersuchungsprogramm (HEMAP) zu beteiligen. Ziele des Untersuchungsverfahrens sind eine schnelle und einfache Untersuchung auf das Vorhandensein von MAP in der Umwelt der Tiere sowie eine frühzeitige Erkennung einer MAP-Einschleppung in bisher MAP-unverdächtige Herden.

Direkt zu ...

Proben können an die beiden unten genannten Standorte des Hessischen Landeslabors gesendet werden:

Standort Kassel
Druseltalstr. 67
34131 Kassel

Tel.: +49 561 31010
Fax: +49 561 3101 242

-----------------------------

Standort Gießen

Briefpost mit Einzelproben (auch wattierte Umschläge) an:

Postfach 100652
35336 Gießen

Päckchen/Pakete an:

Schubertstraße 60
Haus 13
35392 Gießen

Tel.: +49 641 4800 555
Fax: +49 641 4800 5900

Tierseuchen unterliegen gesetzlich der Anzeigepflicht. Die Bekämpfung dieser Tierseuchen ist eine staatliche Aufgabe. Daneben gibt es die meldepflichtigen Tierkrankheiten, die nicht mit staatlichen Maßnahmen bekämpft werden.

Wer kann einsenden? Wo sind die Anträge zu finden?

Auftraggeber/Einsender

  • Privatpersonen
  • Tierärzte
  • Tiergesundheitsdienste
  • Veterinärämter
  • Zoos

Anträge

  • Untersuchungsauftrag Veterinärmedizin (Probenbegleitschein zur Einsendung veterinärmedizinischer Proben)
  • Bestellformular: bestandsspezifische Vakzine
  • Antrag auf Inanspruchnahme des Tiergesundheitsdienstes (TGD) und Erklärung über De-minimis-Beihilfen
  • Antrag auf Teilnahme am Gesundheits-Monitoring (Schwein) und Erklärung über De-minimis-Beihilfen
  • Anleitung zum Ausfüllen des Hit Antrages
  • Untersuchungsauftrag Wild und Wildvögel
  • Anleitung zum Erstellen des Hit-Untersuchungsantrages bei der Serologie

Zur Einsendung von Proben zur TSE Untersuchung verwenden Sie bitte ausschließlich Formulare, die unter der Telefonnummer +49 641 4800 56272 bestellt werden können.

Fachartikel

Berichte aus der Veterinärmedizin

Wir veröffentlichen an dieser Stelle immer wieder interessante Fachartikel und lesenswerte Berichte aus unserer Arbeit in der Veterinärmedizin am Hessischen Landeslabor.

Schlagworte zum Thema