Hand hält eine Pflanze

Pflanzenschutzmittel & pharmakologisch wirksame Stoffe

Das Fachgebiet Pflanzenschutzmittel und pharmakologisch wirksame Stoffe führt spurenanalytische Untersuchungen durch.

Das Fachgebiet Pflanzenschutzmittel und pharmakologisch wirksame Stoffe führt sowohl federführend als auch im Service für die anderen Fachgebiete des LHL spurenanalytische Untersuchungen durch.


Im Rahmen des vorbeugenden Verbraucherschutzes werden hier Lebensmittel pflanzlicher und tierischer Herkunft, sowie Futtermittel mit modernster, hochempfindlicher Technik auf Rückstände (Pflanzenschutzmittel, Tierarzneimittel…) untersucht.

Das „Lebensmittelrecht“ ist eine Sammelbezeichnung für europäische und deutsche Normen, die insbesondere dem Schutz der Verbraucher vor Gesundheitsgefahren und vor Täuschung im Zusammenhang mit Lebensmitteln dienen.

Rückstände sind Reste von Stoffen, die bei der Herstellung von Lebensmitteln eingesetzt werden können. Beispielsweise kann selbst die richtige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln zu Rückständen in Obst, Gemüse oder Getreide führen. Auch wenn ein Nutztier mit Medikamenten behandelt werden musste, können Rückstände davon im Fleisch sein.

Daher regelt das Lebensmittelrecht genau, wie viele und welche Rückstände höchstens in Lebensmitteln enthalten sein dürfen. Die Experten des LHL analysieren diese Rückstände in sehr unterschiedlichen Lebensmitteln und anderen Matrices und bewerten, ob die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden.

In unten verlinkten Verordnungen, die laufend aktualisiert werden, sind die erlaubten Höchstmengen geregelt.

Im LHL werden Proben aus der landwirtschaftlichen Produktion wie Futtermittel, Boden und Ackerpflanzen aus unterschiedlichen Überwachungsprogrammen im Auftrag der kooperierenden Behörden auf Pflanzenschutzmittel untersucht.

Futtermittel

Die zuständige Behörde für die Futtermittelüberwachung in Hessen ist das Regierungspräsidium in GießenÖffnet sich in einem neuen Fenster. Auf Basis des Futtermittelkontrollplanes werden Futtermittelproben auf Pestizide im Auftrag untersucht. Die Koordinierung der nationalen Überwachung liegt beim BVLÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Pflanzenschutzdienst

Der Pflanzenschutzdienst HessenÖffnet sich in einem neuen Fenster unterstützt die Anbauer beim Pflanzenschutz und überwacht die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln. Auf Basis des Pflanzenschutzkontrollprogramms werden sehr unterschiedliche Proben (Boden, Spritzbrühen und Pflanzenteile) zur Untersuchung auf Pestizide eingesendet. Die Schwerpunkte dieser Anwendungskontrollen liegen Gewässer- und Bienenschutz sowie der Einhaltung von Anwendungsverboten.

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Der Landesbetreib Landwirtschaft Hessen führt Anwendungsversuche begleitend zum Anbau durch, als auch Lysimeterstudien zur Erfassung des Rückstandsverhaltens von PSM im Boden. Zur Untersuchung werden Proben an Obst, Ackerpflanzen und Wasser eingesendet und  vom LHL im Auftrag untersucht.

Nationales Monitoring-Programm

Anhand der Ergebnisse des Monitorings sollen gesundheitliche Risiken für die Verbraucher durch die in und auf Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen gefundenen, gesundheitlich nicht erwünschten Stoffe frühzeitig erkannt und gegebenenfalls durch gezielte Maßnahmen abgestellt werden.

Die erfassten Daten werden an das BfR Öffnet sich in einem neuen Fensterweitergeleitet für toxikologische Bewertungen und Risikoabschätzungen.

Bundesweiter Überwachungsplan

Der Bundesweite ÜberwachungsplanÖffnet sich in einem neuen Fenster ist ein jährlich festgelegter Plan der Ländern zur Durchführung von amtlichen Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung der lebensmittelrechtlichen, weinrechtlichen und tabakrechtlichen Vorschriften. Dies können Programme zu Produkt- und Betriebskontrollen sein oder einer Kombination aus beidem.

Importkontrolle

Im Auftrag des Hessischen Ministeriums werden am Frankfurter Flughafen systematisch eingeführte Lebensmittel pflanzlicher Herkunft kontrolliert, beprobt und zur Untersuchung auf Pestizidrückstände eingesendet. Die Ergebnisse und Berichte zu den Untersuchungen sind unter TGSH/Pflanzenschutzmittel in Importprooben zu finden.

Projekte (Aktuelles)

  • Untersuchungen von Erdbeeren
  • Glyphosat: Untersuchungen in Lebens- und Futtermitteln