Eutergesundheitsdienst

In unserem akkreditierten Mastitislabor führen wir die zytobakteriologische Untersuchung von Viertel- und Hälftenanfangsgemelkproben sowie Tankmilchproben aus Beständen mit Eutergesundheitsstörungen durch.

243_Eutergesundheitsdienst Auswertung.JPG

Petrischale Auswertung

In unserem akkreditierten Mastitislabor führen wir die zytobakteriologische Untersuchung von Viertel- und Hälftenanfangsgemelkproben sowie Tankmilchproben aus Beständen mit Eutergesundheitsstörungen durch. Die Bestimmung des Gehalts an körpereigenen Zellen aus Milchproben wird mit Hilfe eines Fossomaticgeräts (Durchflusszytometer) durchgeführt. Des weiteren werden die auf Spezialnährmedien gewachsenen Kolonien mittels moderner Nachweismethoden (z. B. MALDI TOF Massenspektrometer) identifiziert. Von relevanten Mastitserregern wird ein Antibiogramm mittels Mikrobouillondilution durchgeführt, um eine gezielte Behandlung der Eutergesundheitserreger zu ermöglichen. Die Probenentnahme erfolgt entweder durch den Landwirt, Hoftierarzt oder Fachtierärzte im Außendienst. Für die Untersuchung von Viertel-und Hälftengemelksproben sowie Tankmilchproben stellen wir Ihnen kostenfrei das Leergut zur Verfügung.

Die Untersuchungsergebnisse werden Ihnen zeitnah in Form eines Befundes durch die von Ihnen gewünschte Versandart (per email, Fax oder auf dem Postweg) zugestellt. Eine Interpretation der Ergebnisse ist dem Befund beigefügt. Gerne beraten wir Sie auch in Bezug auf die gezielte Bestandsanierung in Ihrem Betrieb und erläutern begleitende Maßnahmen bei Eutergesundheitsstörungen.