BVD Untersuchung von Ohrstanzproben

Von hessischen Rinderhaltern wurden Bedenken geäußert, dass die eingesandten BVD
Ohrstanzproben zu weiteren Untersuchungen verwendet werden. Ein Teil dieser Rinderhalter
will eine schriftliche Erklärung des Hessischen Landeslabors, dass die Gewebestanzen
ausschließlich zur BVD-Virusuntersuchung genutzt werden.

Das Hessische Landeslabor teilt hiermit ausdrücklich mit, dass eine über die BVD-Diagnostik
hinausgehende Untersuchung oder andersartige Nutzung der Ohrstanzen nicht stattfindet.
Ebenso werden die Gewebeproben oder hieraus gewonnenes Genmaterial nicht an andere
Institutionen weitergegeben. Nach Abschluss der Untersuchung werden die Ohrstanzproben
unverzüglich vernichtet.

Eine einzelne auf einen Rinderhalter bezogene diesbezügliche schriftliche Erklärung, kann vom
Hessischen Landeslabor nur gegen eine Gebühr von 10,00 Euro erstellt werden.

Downloads: 

BVD Untersuchung von Ohrstanzproben