Staatlich geprüfte/r Lebensmittelchemiker/in

Die berufspraktische Ausbildung findet im Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) an den Standorten Kassel und Wiesbaden statt. Von Wiesbaden aus erfolgt eine dreiwöchige Abordnung an den Standort Gießen.

Labor.jpg

Labor

Ausbildungsorte, Beginn, Ausbildungsdauer und Prüfungen

Beginn des „Praktischen Jahrs“ ist immer der 01.12. eines Jahres. Wird das Praktikum mit einem vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) anerkannten Industriepraktikum kombiniert, dann kann das Praktikum im LHL auch zum 01.05. des Folgejahres der Bewerbung beginnen.

Am Standort Kassel ist eine zwölfmonatige Ausbildung im LHL möglich.

Am Standort Wiesbaden dauert die berufspraktische Ausbildung sieben Monate (inklusive Prüfungsmonat) und beginnt entweder zum 01.12. (bis 31.05.) oder zum 01.05. (bis 30.11.) eines Jahres. Die Ausbildung in Wiesbaden erfolgt in Kombination mit einem fünfmonatigen – vorab vom HMUKLV anzuerkennenden– Industriepraktikum, welches entsprechend in den Zeiten vom 01.06. bis 31.10. bzw. vom 01.12. bis 30.04. abzuleisten ist.

Die praktischen und schriftlichen Prüfungen finden jeweils im November am Standort Kassel statt. Die mündliche Prüfung findet im HMUKLV in Wiesbaden statt.

Hessen-Suche