Alle archivierten Pressemitteilungen im Überblick

Blaumeise
27.04.2020
Mysteriöses Meisensterben — Untersuchungen des Hessischen Landeslabors deuten auf bakterielle Infektion hin
In Hessen wird seit dem Frühjahr 2020 ein vermehrtes Meisensterben beobachtet. Untersuchungen des Hessischen Landeslabors zufolge ist dafür eine Infektion mit dem Bakterium Suttonella ornithocola verantwortlich. Eine Gefährung von Menschen oder anderen Tieren besteht nicht. Wissenschaftler des Landeslabors haben die Diagnostik der Erkrankung optimiert.
covid-19
17.04.2020
Ausweitung Laborkapazität für Corona-Tests
Hessisches Landeslabor beteiligt sich an Corona-Krisenbewältigung.
Die Mitarbeiter des Hessischen Landeslabors überreichen den Spendenscheck
14.01.2020
Mitarbeiter des Hessischen Landeslabors sammeln Geld für krebskranke Kinder
Scheck über 1150 Euro an Elternverein übergeben.
Auszubildende beantworten Fragen rund um ihre Arbeit
19.09.2019
Ausbildungsmesse - Berufswegekompass 2019
Schüler/innen, die auf der Suche nach einen Ausbildungsplatz sind, hatten in der Kongresshalle beste Chancen, einen zu finden: Bei der Ausbildungsmesse „Berufswegekompass“, initiiert von der IHK Gießen-Friedberg, waren über 50 Aussteller vertreten und präsentierten rund 100 verschiedene Berufe.
Neue Auszubildende Jahrgang 2019
28.08.2019
Ausbildung hat hohen Stellenwert beim Landeslabor
Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) bildet seit seiner Gründung im Jahr 2006 junge Menschen aus. Im August 2019 haben 16 junge Menschen ihre berufliche Ausbildung beim LHL begonnen. Die Ausbildung zu Chemie- oder Biologielaborant/innen findet im dualen System statt, dauert drei bis dreieinhalb Jahre und erfolgt an den Standorten des Landeslabors in Gießen, Kassel und Wiesbaden.

Seiten

Hessen-Suche

Filter