Süßwaren, Obst, Gemüse

Gummibärchen (2).JPG

Gummibärchen
Gummibärchen

Obst, Gemüse, Salat & Co.

Ein Schwerpunkt bei Gemüse ist die Untersuchung von Salaten und Spinat auf Nitrat. Der europäische Gesetzgeber hat in der Kontaminanten – Höchstgehalteverordnung entsprechende Höchstwerte für beispielsweise Kopfsalat, Rucola oder auch Tiefkühlspinat festgelegt, deren Einhaltung hier überprüft wird.

Untersuchungsziele bei Obst – und Gemüseprodukten sind neben anderen die Zinnbelastung in Obstkonserven, die Überprüfung der mikrobiologischen Beschaffenheit von rohen Kartoffelteigen, von Schwermetalle in getrockneten Pilzen oder Mykotoxine in Trockenfrüchten.

Kopfsalat
Kopfsalat

Die Überprüfung der hygienischen Beschaffenheit von Fertigsalatmischungen, Desserts und Dessertsoßen, frischem geschnittenem Obst oder auch Sprossen steht ebenfalls regelmäßig auf dem Untersuchungsprogramm.

Süßwaren

Die Untersuchung von Süßwaren und Schokoladen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Sachgebietes; einen Schwerpunkt stellt hier die Überprüfung von Saisonartikel wie Oster – und Weihnachtsprodukte dar. Überprüft werden unter anderem eingesetzte Zusatzstoffe, wie Farbstoffe, Kontaminanten – beispielsweise Cadmium in Schokolade -  und die Zusammensetzung und der Kennzeichnung.  Im Rahmen der Untersuchung von Weihnachtssaisonwaren werden auch regelmäßig Erzeugnisse von Weihnachtsmärkten, wie gebrannte Nüsse, Liebesäpfel oder auch Schokoküsse analysiert.

Brotaufstriche

Die Untersuchung von Brotaufstrichen, Konfitüren, Gelees und Marmeladen auf beispielsweise Zusatzstoffe, Zusammensetzung und Kennzeichnung bildet einen weiteren großen Untersuchungsbereich. Hier werden neben Produkten aus dem Handel auch regelmäßig Brotaufstriche von Direktvermarktern (Wochenmärkte, ab – Hof- Verkauf) untersucht.

Fruchtaufstriche
Fruchtaufstriche

Bei Honigen wird die Einhaltung der Anforderungen der Honigverordnung überprüft. Anhand der durchgeführten chemischen Untersuchung wird geprüft, ob der Honig den erforderlichen Qualitätsparametern entspricht oder beispielsweise eine Wärmeschädigung aufweist. Ferner wird Honig regelmäßig auf Pflanzenschutzmittel und Pyrrolizidinalkaloide untersucht.