Ringversuche

Analysenergebnisse, die im Vollzug erarbeitet werden, müssen vergleichbar und justitiabel sein, d.h. sie müssen mit einem eindeutig vorgeschriebenen Referenzverfahren erarbeitet werden.

Die Eignung eines Referenzverfahrens wird im Normungsprozess mittels Validierungsringversuchen geprüft. Die Kompetenz eines im behördlichen Auftrag tätigen EKVO-Laboratoriums wird dagegen durch Zulassungsringversuche geprüft. Seit 1981 wurden im Rahmen der Mitarbeit in Normungsgremien und dem Vollzug der EKVO des Landes Hessen eine Vielzahl von Ringversuchen auf Grundlage der DIN 38402 – A 41/42 organisiert und ausgewertet.