Höchstmengen Tierarzneimittel

In der EU darf kein Tierarzneimittel ohne festgelegte Rückstandshöchstmenge für Nutztiere zugelassen werden. Die geltenden Rückstandshöchstmengen sind in VERORDNUNG (EU) Nr. 37/2010 aufgeführt. Bei einem Nachweis von pharmakologisch wirksamen Stoffen beurteilt die Lebensmittel-überwachung den Sachverhalt und legt Maßnahmen fest, wie zu verfahren ist. Die Vermarktung von Lebensmitteln tierischer Herkunft, bei denen Rückstandshöchstmengen oder Referenzwerte überschritten sind, ist in der EU verboten.