Einfuhrüberwachungsplan

Der Einfuhrüberwachungsplan dient der Durchführung von Probennahmen und Untersuchungen von tierischen Erzeugnissen im Rahmen der Einfuhr an Grenzkontrollstellen. Der Einfuhrüberwachungs-plan für Rückstandsuntersuchungen an Lebensmitteln ist am Nationalen Rückstandskontrollplan NRKP ausgerichtet. Die Auswahl der Proben und zu untersuchenden Stoffe erfolgt risikoorientiert, d.h. es sind die Gegebenheiten des Ausfuhrlands zu berücksichtigen. Für die importierten Produkte gilt, dass deren Vermarktung in der EU verboten ist, wenn Rückstandshöchstmengen oder Referenzwerte überschritten sind oder wenn sie nicht zugelassene Stoffe enthalten.

Hessen-Suche